Muzej Gallerion
Novigrad Istra

„Gallerion“ - die Galerie mit der ständigen Ausstellung über die Geschichte der Seefahrt und der Seekriege

„Gallerion“ - die Galerie mit der ständigen Ausstellung über die Geschichte der Seefahrt und der Seekriege – befindet sich im Küstenstädtchen Novigrad – Cittanova im kroatischen Istrien. Der Teil der Sammlung, welcher der österreichisch-ungarischen Kaiserlichen und königlichen Kriegsmarine gewidmet ist, nimmt seiner Größe nach weltweit den zweiten Platz ein, gleich nach der Marinesammlung im Wiener Heeresgeschichtlichen Museum, und die Sammlung wächst weiter.

„Gallerion“ wurde vom Designer und Fotografen Sergio Gobbo gegründet, welcher die ausgestellten Sammelstücke noch vor 30 Jahren zu sammeln angefangen hatte, um sie 2007 in heutigen Räumen zu eröffnen.

Weil Sergio Gobbo seine Kindheit und Jugend unter Fischer und Matrosen in Isola, Pirano, Savudria, auf der Insel Vis und auf anderen Inseln verbrachte, mit seinem Vater oder alleine auf Schiffen fahrend, sowie auch bei jeder Gelegenheit tauchend, und weil er als Designer und Fotograf jahrelang an der Promotion unserer Adria arbeitete, so hat er sich in seinem späteren Leben weiter der Erforschung des Meeres und des Lebens im See und an der Küste gewidmet. Als er begriff, dass die maritimen Museen an der Adria die gemeinsame maritime Geschichte ungenügend dargestellt haben, und sie zum Teil auch systematisch unterdrückten oder versteckten, entschloss er sich zusammen mit seinen Mitarbeitern die erste private maritime Sammlung an der Adria unter dem Namen „Gallerion“ im Istrianischen Novigrad – Cittanova auszustellen. Die Ausstellung wurde im Namen der Europäischen Union durch seine Exzellenz Dr. Otto von Habsburg feierlich eröffnet und später mehrmals besucht. Obwohl von staatlichen Institutionen nicht unterstützt und oft boykottiert, genießt die Sammlung heute eine große Aufmerksamkeit, auch international, was zahlreiche ausländische Besucher beweisen. Die Sammlung wächst weiter, auch dank denen, welche Geschichte bis heute verschwiegen wurde.

Weitere geplante Themen in der Entwicklung vom Museum/der Galerie sind die Seefahrt der Griechen, Römer, Venezianer, der Zweite Weltkrieg und der Kalte Krieg an der Adria.

Der wichtigste Partner von „Gallerion“ ist das Militärmuseum in Zagreb; man kann aber auch eine enge Zusammenarbeit mit Archäologen des Ministeriums für Kultur der Republik Kroatien vorweisen, mit der Abteilung für die Entschärfung von Sprengmittel der Polizeiinspektion in Pula, mit der Uljanik-Werft aus Pula und mit vielen Museen und Sammlungen in Kroatien, aber auch in Slowenien, Österreich, Tschechien, Ungarn und Italien. Unser Endziel ist die Gründung eines großen internationalen maritimen Museums, wo man auch die kroatische zivile und militärische Seefahrtsgeschichte und Tradition zeigen wurde, welche ständig bestand, obwohl sie sich unter fremden Flaggen entwickelte. „Gallerion“ (Web site - English)

MUSEUM & GALLERIES

Park vojaške zgodovine Pivka; Kobariški muzej: Muzej 1. svetovne vojne Kobarid; www.leut-krk.hr; www.museoguerrabianca.it; www.vojaskimuzejtabor.eu: www.muzejpodvodnihdejavnosti.si
Amfora restoran Novigrad
Admiral Max
Veruda
Porton
Pucer malvazija
Vina Radovan

 

Vina Ravalico
Vina Poletti
Casa Maršić
Pucer Grožnjan

 

 

ministarstvo kulture rh
istarska zupanija
upravni odjel za kulturu
Brodogradilište Uljanik Pula