Muzej Gallerion
Novigrad Istra

1918. – 2015.

Die immer wichtigere zweite große „Gallerion“-Sammlung zeigt die maritimen Operationen während des Zweiten Weltkriegs an der Adria und im Mittelmeer. Es ist wenig bekannt, dass zahlreiche Istrianer und die Küstenbewohner aus Zadar/Zara, Rijeka/Fiume, Pula/Pola, Triest und bis zu den slowenischen Alpen auf Schiffen der italienischen Königlichen Kriegsmarine (Regia marina) dienten und während des Krieges fast 3000 von ihnen umkamen. Nur mit dem Schlachtschiff Roma, durch deutsche see minen im September 1943 vor Sardinien versenkt, gingen über hundert von ihnen unter! Nach der italienischen Kapitulation dienten viele bei der britischen oder der Partisanen-Marine, die anderen blieben auf den italienischen Schiffen, die mit Alliierten arbeiteten, um bei der Versorgung der Küste und der Inseln zu helfen, sowie die zivile Bevölkerung zu evakuieren, über Italien in die Flüchtlingslager in Nordafrika, von denen das bekannteste El Shatt wurde. Die dem Zweiten Weltkrieg gewidmete Sammlung wächst weiter und kann bald die über die k.u.k. Marine überflügeln.

Ein besonderes Thema sind die Seeleute von Ost-Istrien und ihre fast 200 Trabakel, welche gezwungen wurden für die italienische Marine zu fahren und sie zu unterstützen, bis nach Nordafrika, und weniger als zehn von ihnen kehrten zurück.

Ein Teil der Ausstellung befasst sich mit dem intensiven Luftkrieg über Istrien und vor ihren Küsten. Diese Sammlung wächst auch und umfasst heute auch eine deutsche 8,8-cm-Flak, andere Geschütze aus dem 2. Weltkrieg, Flugzeugbomben, Torpedos, Teile der Flugzeuge und Luftminen.

Wir beginnen auch uns mit dem Thema des Kalten Krieges an der Adria zu befassen, sowie mit dem Krieg in Kroatien und werden auch die Situation nach dem Beitritt zur NATO nicht vernachlässigen, die Gegenwart und die Zukunft.

Amfora restoran Novigrad
Admiral Max
Veruda
Porton
Pucer malvazija
Vina Radovan

 

Vina Ravalico
Vina Poletti
Casa Maršić
Pucer Grožnjan

 

 

ministarstvo kulture rh
istarska zupanija
upravni odjel za kulturu
Brodogradilište Uljanik Pula